dieter-hecking-zum-derby-hsv-gegen-fc-st-pauli
dieter-hecking-zum-derby-hsv-gegen-fc-st-pauli-5
dieter-hecking-zum-derby-hsv-gegen-fc-st-pauli-3
in der Kategorie Quartier

Großes Kino: Franz Müntefering auf dem NWGA-Sommerfest

„Ach, wir kennen uns doch!“ und „Das ist ja schön, wir haben uns ja schon länger nicht mehr gesehen!“ – diese Sätze hörte man öfter auf dem diesjährigen NWGA-Sommerfest. Schon eine Stunde vor Beginn zeigte sich die erste Besucherin. Da die Aufbauarbeiten aber noch in vollem Gange waren, entschied sie sich dazu, noch eine Runde spazieren zu gehen und später wiederzukommen. Eine halbe Stunde später kamen immer mehr Gäste und die Halle füllte sich schnell.

Nach der Begrüßung durch den NWGA-Projektleiter Dr. Thomas Nebling von der Techniker Krankenkasse (TK) und Ralf Zastrau, Geschäftsführer des Albertinen-Hauses, spielte das Marineorchester Hamburg und sorgte insgesamt für ordentlich Stimmung in den Reihen. Für Spannung sorgte die sehr eindrucksvolle Rede von Franz Müntefering als Vorsitzendem der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation. Wer selbstbestimmt leben wolle, der müsse auch seinen eigenen Teil dazu beitragen. Grundsätze seien Bewegung und offen dafür zu sein, neue Dinge zu lernen und andere am eigenen Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen, sagte der ehemalige Minister. Die Entscheidung, an Projekten wie dem NWGA teilzunehmen, sei dazu der richtige Weg.

Auch der Marktplatz stieß wieder auf großes Interesse. 18 Kooperationspartner des NWGA erhielten die Möglichkeit, sich vorzustellen und mit den Teilnehmern persönlich auszutauschen und zu vernetzen. Erprobt werden konnte wieder PAUL, der persönliche Assistent für unterstütztes Leben, den alle NWGA-Teilnehmer erhalten. Große Aufmerksamkeit erhielt auch der Tanzkurs des Bundesverbands Seniorentanz e.V., der im Anschluss an die Vorträge für eine Tanzeinlage mit den Gästen sorgte. Abgerundet wurde der Tag, wie soll es anders sein bei einem Sommerfest, durch ein Grillbuffet.